Arbeiten

Themen-Schwerpunkte:

Ich habe mein größtes Hobby zum Schwerpunkt für meine Recherche und Publikationen gemacht: Mich interessieren Lebensgeschichten, vor allem jene von Frauen. Und ich möchte darüber schreiben.

Das faszinierendste Thema überhaupt ist für mich die Geburt eines Menschen. Hierum kreisen alle meine weiteren Artikel-Schwerpunkte: Frauenkörper, Sexualität, Schwangerschaft, Geburtshilfe und Fortpflanzungsmedizin.

Und mit der Geburt eines Kindes fängt es ja erst richtig an. Weiters schreibe ich über: Leben mit Kindern, Familien in den verschiedensten Konstellationen, Beziehungen, Identitäten sowie Machtverhältnisse in der Gesellschaft. Darüber hinaus beschäftige ich mich mit Themen aus Medizin und Gesundheit im Allgemeinen.

Arbeitsphilosophie:

Ich widme mich einem Thema eingehend und recherchiere umfassend und tiefgehend, ganz nah an den betroffenen Menschen dran. Mein Selbstverständnis beruht auf größtmöglicher Objektivität, Unparteilichkeit und Sachlichkeit. Ich möchte an die Wurzeln eines Problems gehen und vorherrschende Meinungen hinterfragen. Auch Studien müssen einer Prüfung standhalten. Besonders gerne stürze ich mich auf heikle Themen, um in Mitten vieler Meinungen und Vorurteile harte Fakten auszugraben.

Beispiele:

Hier einige Artikel, die ich für die Wochenzeitung Die Furche publiziert habe:

Der neue Kult ums Stillen

Streit ums Gebären: Pro und Contra Hausgeburt

Das gläserne Kind: Neuer Bluttest zur vorgeburtlichen Untersuchung

Der Fall Emil: Was wurde aus dem Ungeborenen, das die Republik verklagte?

Zu früh geboren: Eltern berichten über ihr Leben mit sehr kleinen Frühchen

 

Kleine Tyrannen: Was läuft schief in der Erziehung der Kinder?

Schwarze Pädagogik: Ist die Watschn noch en vougue?

Werden unsere Kinder tatsächlich immer verhaltensauffälliger?

 

Streitgespräch zum Schönheitswahn

Interview mit Johanna Dohnal im Jahr 2009

 

Hinterlasse eine Antwort